Unser Brauchwasserschlauch – die Schlauchleitung für Garten und Freizeit

Um zu wissen, wofür der Brauchwasserschlauch verwendet werden kann und warum daher ein Trinkwasserschlauch nicht nötig ist, muss man sich erst einmal mit dem Begriff Brauchwasser auseinandersetzen. So kann man leicht den Unterschied zwischen beiden Schlauchleitungen erkennen und zudem erfahren, in welchen Bereichen der Brauchwasserschlauch eingesetzt werden kann.

Brauchwasserschlauch kaufen und passend einsetzen

Optisch unterscheidet sich die Schlauchleitung für Brauchwasser nur wenig von den Schlauchsystemen die im Trinkwasserbereich angeboten werden. Auch der Aufbau ist mit einigen Trinkwasserschläuchen vergleichbar. Der Unterschied besteht in der Gewebeeinlage aus TNT und natürlich den fehlenden, weil nicht notwendigen Zulassungen nach KTW und W270. Transportieren können Sie mit dieser Schlauchleitung nur Brauchwasser.

Brauchwasser ist aufbereitetes Grauwasser, Flusswasser oder Regenwasser. Mit Grauwasser ist das Schmutzwasser aus dem Haushalt gemeint, welches jedoch frei von Fäkalien oder auch Küchenabwässern ist. Dieses Betriebswasser erfährt seinen Einsatz meist im Bereich von Unternehmen aber auch zur Reinigung von Städten oder Bewässerung von Grünanlagen. Der Blick auf diese Anwendungsbereiche zeigt auch das Brauchwasser oder Nutzwasser keineswegs frei von Vorgaben ist. Mindesthygienestandards sind zum Beispiel die Freiheit von Salz oder Kalk im Wasser. Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Spülung von Toiletten oder die Wasserversorgung von Waschmaschinen mit Nutzwasser. Größere Industrieanlagen nutzen das Abwasser sogar mehrmals, indem eine Reihenfolge von abnehmender Wasserqualität eingehalten wird.

Vom Brauchwasserschlauch zum flexiblen und haltbaren Gartenschlauch

Natürlich ist vor allem der Einsatz zur Bewässerung von Grünanlagen und Gärten ein bestimmendes Thema für den Brauchwasserschlauch. Die Schlauchleitung zeichnet sich dabei durch vorteilhafte Eigenschaften aus, welche diesem Verwendungszweck sehr dienlich sind. Wenn Sie einen Gartenschlauch kaufen wollen, dann sollten folgende Merkmale in jedem Fall zutreffen. Zum einen muss der Gartenschlauch UV-beständig sein. Die UV-Beständigkeit sorgt für eine lange Lebensdauer des Wasserschlauches trotz Hitze und Sonneneinstrahlung. Sie verhindert, ebenso wie die Witterungsbeständigkeit, dass der Schlauch schnell porös und rissig wird. Ein weiteres technisches Merkmal ist die Druckfestigkeit. Der ständige Wasserdruck bewirkt eine hohe Belastung für das verwendete Material. Daher sind alle unsere Brauchwasserschläuche für einen Betriebsdruck von 9bar und einen maximalen Druck von 23bar ausgelegt. Flexibel und leicht, dies sind ebenfalls Eigenschaften unserer Gartenschläuche. Auch hier zeigt sich wieder, wie wichtig es ist auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Nutzers und des Einsatzbereiches einzugehen.

Der Brauchwasserschlauch und seine Qualitätsmerkmale

Wenn Sie einen Nutzwasserschlauch kaufen wollen, dann ist es natürlich wichtig zu wissen, welche Vorgaben an die Qualität solcher Schlauchleitungen gestellt werden. Dazu werfen wir einen Blick auf die unterschiedlichen Materialien und ihre Eigenschaften. Vierfach verwendet wird das sogenannte Weich-PVC. Bei PVC handelt es sich um Polyvinylchlorid. Der Zusatz „Weich“ steht für die Zugabe von Weichmachern, welche sehr wichtig sind, um die Flexibilität des Schlauches zu gewährleisten. Denn ohne diese und den Einsatz von Stabilisatoren ist der Kunststoff sehr hart und spröde. Das Polyvinylchlorid wird im Volksmund auch Vinyl genannt und ist ein amorpher sowie thermoplastischer Kunststoff. Durch seine Zusammensetzung ist er praktisch unlöslich in Wasser. Zudem besteht eine Beständigkeit gegen Benzin und Öl, Säuren und Laugen sowie Ethanol. Wird der Brauchwasserschlauch entzündet, so erlischt die Flamme ohne weitere intensive Beflammung sehr rasch. Auch die Isolation ist sehr gut, Sonnenlicht kann den Nutzwasserschlauch nicht zersetzen. Wasser, ganz egal ob Süßwasser oder Salzwasser aber auch die Witterung kann, dem Betriebswasserschlauch nichts anhaben. Dies spricht natürlich für eine extreme Haltbarkeit des PVC-Schlauches.

Beim TNT-Gewebe handelt es sich natürlich nicht um den gefährlichen Sprengstoff. Die Abkürzung steht für die „Tricoflex non Torsion“ Technologie. Das Trikotgewebe ist gestrickt und garantiert dabei eine hohe Druckfestigkeit. Der Trikot-Gewebeschlauch wird nach ISO 9001 Norm hergestellt.

© Copyright 2017 Sani-Flex.de. Alle Rechte vorbehalten.

ShopVote-Note von sani-flex.de: 1.25 (entspricht 4.75 / 5 Sternen) aus 1192 Bewertungen

Nach oben