Trinkwasserhygiene – mit unseren Trinkwasserschläuchen kein Problem

Seit im Dezember 2012 die neue Trinkwasserverordnung in Kraft trat, kommen auf Installateure, Hausbesitzer und Sanitärfachkräfte neue Herausforderungen zu. Was Sie bei der Trinkwasserinstallation beachten sollten. Welche Neuerungen die aktualisierte TVO mit sich bringt und wann eine automatische Hygienespülung Sinn ergibt, das erklären wir hier. Sie erfahren von uns welche Qualitätsanforderungen an Trinkwasser und Trinkwasserschläuche gestellt werden.

Die neue Trinkwasserverordnung sagt Legionellen den Kampf an

Um zu wissen warum die Trinkwasserverordnung verschärft wurde, muss man erst einmal wissen was Legionellen sind und welche gesundheitlichen Schäden diese Bakterien anrichten können. Der Krankheitserreger „Legionella pneumophila“ hält sich vorwiegend dort auf, wo auch wir Menschen uns am wohlsten fühlen. Dies können zum einen Schwimmbäder oder auch Duschen sein. Zum anderen sind Klimaanlagen oder Kühltürme ein Herd für diese Art der Legionellen. Resultierende Erkrankungen können die Legionärskrankheit sein. Diese beutelt den Betroffenen mit Fieber, Pneumonie, Durchfall, Kopfschmerzen. Vor allem bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem schlägt die Krankheit schnell zu. Eine mildere Verlaufsform dieser Krankheit ist das Pontiac Fieber.

Damit Sie als Heimwerker oder Handwerker bei der Installation von Trinkwasseranlagen und Trinkwasserschläuchen diese Gefahr, welche von den Legionellen ausgeht, nicht unterschätzen, hier noch ein paar Zahlen. Rund fünfzig Prozent der Erkrankungen treten in privaten Haushalten auf. Man schätzt die Dunkelziffer hingegen auf rund 30.000 (im Jahre 2010). Die Legionellose wird oft mit einer Lungenentzündung verwechselt und kann zum Tode führen. Diese schweren Krankheitsverläufe sind leider die Regel.

Um solche Komplikationen zu vermeiden, wurde die Abnahme des „Technischen Maßnahmenwertes “ von 100KBE pro 100ml Trinkwasser, nun auch auf Miethäuser und andere gewerbliche Tätigkeiten mit Trinkwasserabgabe ausgeweitet. Auch Gemeinschaften von Wohnungseigentümer sind von der Neuregelung des TVO betroffen. Allerdings nur dann, wenn eine Wohneinheit vermietet wird. Grundsätzlich muss man jedoch sagen, dass die Installation von hochwertigen Trinkwasserschläuchen und Trinkwassererwärmern für jeden Haushalt einen Gewinn darstellt und Risiken minimiert.

Trinkwasserleitungen mit glatten Innenoberflächen – ein Teil der Vorsorge

Um die Ausbreitung von Legionellen zu stoppen oder diese ganz aus dem Trinkwassersystem zu verbannen ist es nötig, die Trinkwasserleitungen immer auf einer konstanten Temperatur von 60 Grad zu halten. Bei dieser Temperatur im Rohrnetz vermehren sich die Legionellen nicht mehr und sterben sogar ab. Dabei ordnet die Trinkwasserverordnung an, dass die Abkühlung des warmen Trinkwassers im Trinkwassersystem, in keinem Moment den Wert 5k unterschreitet. Die Temperatur von zirka 55 Grad, muss sowohl von Planern und Installateuren für Trinkwasserinstallationen bedacht, als auch von Betreibern und Nutzern, eingehalten werden.

Um die Begrifflichkeit der Trinkwasserhygiene genau zu beleuchten, sollte man auch verstehen was für den Gesetzgeber als Trinkwasser definiert ist. Hierzu wird im §3 Absatz 1 folgendes festgelegt: Trinkwasser ist Wasser, welches aufbereitet oder im ursprünglichen Zustand als Lebensmittel bestimmt ist. Hiermit wird die Verwendung in Getränken oder Speisen abgedeckt. Hinzu kommt solches Wasser das für häusliche Zwecke genutzt wird. Dies kann beim Duschen und dem Reinigen von Gegenständen der Fall sein. Diese gesäuberten Gegenstände können sowohl zur Verarbeitung von Lebensmittel verwendet werden als auch im näheren Kontakt mit Menschen stehen. Dieser Text definiert nicht nur sehr genau welches Wasser der Trinkwasserverordnung unterliegt. Er gibt uns auch einen Einblick und die Gewissheit, dass unser Trinkwasser, egal in welcher Phase wir damit in Berührung kommen, sauber sein muss.

Rechtliche Konsequenzen durch vernachlässigte Hygiene des Trinkwassers

Einem Auflagenkatalog wie der Trinkwasserverordnung steht natürlich auch eine Maßnahmenliste gegenüber, wenn diese Verordnungen nicht eingehalten werden. Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass sich schon der strafbar macht wer auch nur fahrlässig die Hygienevorschriften missachtet. Auch der Vorsatz der mangelnden Hygiene und der Verbreitung von Krankheiten und Erregern, wie Legionellen, ist strafbar. Neben einer Gefängnisstrafe die bis zu fünf Jahre dauern kann, werden auch Geldstrafen verhängt. Sollte der Verursacher ein Hotel oder ein anderes Gewerbe führen, droht die Stilllegung. Die erste dieser Untersuchung war bis zum Dezember 2013 fällig, was sich selbstverständlich auf bestehende Hauswasserinstallationen bezieht. Im Anschluss erfolgt die Untersuchung periodisch alle drei Jahre. Sollten die technischen Maßnahmenwerte für Legionellen überschritten werden, muss dies an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden.

Warum aber werden solche Maßnahmen überhaupt notwendig?
Dies liegt an unserem guten Willen, den Wasserverbrauch möglichst gering zu halten. Der sparsame Umgang mit Trinkwasser hat in den letzten Jahren auch die Folge nach sich gezogen, dass Wasser in der Installation stagnieren kann. Dies führt dann zur unvermittelten Beeinträchtigung der Trinkwassergüte. Um eine Minderung der Trinkwasserqualität zu vermeiden findet man in der Richtlinie 6023 passenden Vorgaben und Definitionen. Hierzu gehört auch die Simulation der einzuhaltenden Betriebsbedingung. Das heißt im Klartext. Wer die zugrunde gelegten Bedingungen für die Trinkwasserhygiene, nicht aus dem laufenden Betrieb erreichen kann, sollte über die Möglichkeit des manuellen oder automatisierten Spülens verfügen.

Mit diesen Tipps und Hinweisen konnten wir hoffentlich einen kleinen Blick in das Thema Trinkwasserhygiene geben. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit noch viel tiefer in die Thematik einzutauchen. Die wichtigsten Grundsätze haben wir hier erklärt. Alle Komponenten für eine hochwertige Trinkwasserinstallation wie Rohre und Schläuche finden Sie in unserem Shop.

© Copyright 2017 Sani-Flex.de. Alle Rechte vorbehalten.

ShopVote-Note von sani-flex.de: 1.27 (entspricht 4.73 / 5 Sternen) aus 1332 Bewertungen

Nach oben