Fachhandel für Heimwerker und Profis
100% Käuferschutz
30 Tage Rückgaberecht
Top-Qualität
Hotline +49 (0)5121 7038350

Waschmaschine anschließen - so geht's!


Sie haben eine Waschmaschine gekauft? Ihre neue Waschmaschine anschließen zu lassen ist der nächste logische Schritt: Entweder in Eigenregie oder durch eine entsprechende Dienstleistung. In den meisten Fällen können Sie getrost auf den teuren Service verzichten - denn das Waschmaschine Anschließen ist im Handumdrehen erledigt. Damit der Ablaufschlauch richtig sitzt und sich die Waschmaschinentrommel wie gewünscht dreht, sollten Sie einige Aspekte beim Waschmaschine Anschließen beachten.

Waschmaschine - der richtige Standort ist entscheidend

Damit Sie Ihre Waschmaschine schnell anschließen können, sollten Sie sich für den richtigen Standort entscheiden. Aber was macht den idealen Ort für Ihre Maschine eigentlich aus?

  • Er befindet sich in direkter Nähe zu einer Steckdose.
  • Der Wasserhahn ist einfach zu erreichen.
  • Ein Abflussrohr befindet sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe.

Diese Kriterien erfüllen meist die Küche und das Badezimmer. Hin und wieder eignet sich jedoch auch der eigene Keller oder ein gesonderter Traum. Sobald der Standort diese Merkmale vorweist, ist das Waschmaschine Anschließen schnell und einfach möglich.

Waschmaschine anschließen

Sie haben eine neue Maschine gekauft oder sind umgezogen? Um Ihre Waschmaschine anschließen zu können, benötigen Sie keinen Elektriker. Stattdessen folgen Sie einfach den folgenden 6 Schritten.

Sani-Flex-Waschmaschine

Anschlüsse checken

Bevor Sie Ihre Waschmaschine platzieren, prüfen Sie noch einmal, ob alle wichtigen Anschlüsse vorhanden sind. Diese drei Anschlüsse sollten sich nahe am zukünftigen Standort befinden, damit kein Sicherheitsrisiko entsteht:

  • Stromanschluss
  • Wasserzulauf
  • Wasserablauf

Transportsicherung entfernen

Die Transportsicherung, die Ihre Waschmaschine während der Lieferung schützt, müssen Sie vor dem ersten Waschgang entfernen. Lösen Sie sie deshalb bereits zu Beginn, um schwere Schäden aufgrund der Unwucht zu vermeiden. Wie Sie diese Sicherung optimal entfernen, entnehmen Sie der Betriebsanleitung.

Zulaufschlauch montieren

Wenn Sie Ihre Waschmaschine anschließen, soll sie während des Waschvorgangs mit frischem Wasser versorgt werden. Das ist die Aufgabe des Zulaufschlauchs. Schrauben Sie ihn möglichst fest an den zugehörigen Anschluss und verbinden Sie ihn mit einer Muffe. Achtung: Verwenden Sie keine Zange dazu. Es reicht, ihn mit der Hand anzudrehen. Dadurch können Sie Schäden am Material vermeiden.

Zusätzlich achten Sie beim Waschmaschine Anschließen idealerweise darauf, dass der Schlauch gerade am Wasserhahn sitzt. Andernfalls kann Wasser austreten und der Zufluss undicht werden. Falls die Länge des Schlauchs nicht ausreicht, können Sie die Waschmaschine anschließen, indem Sie eine Zulaufschlauchverlängerung anbringen. Sie möchten den Zulauf zusätzlich absichern? Ein Aqua-Stopp-System kappt die Wasserzufuhr, sollte Ihr Schlauch einmal defekt sein.

Ablaufschlauch montieren

Der nächste Schritt beim Waschmaschine Anschließen ist es, den Ablaufschlauch zu montieren. Durch ihn pumpt die Maschine das Waschwasser ab. Wegen des hohen Drucks muss er fest mit der Waschmaschine verbunden sein. Eine zusätzliche Schlauchschelle macht die Konstruktion besonders sicher. Ebenfalls wichtig: Achten Sie beim Waschmaschine Anschließen darauf, dass der Schlauch weder geknickt noch belastet ist. Das Wasser muss ungehindert abfließen können.

Strom anschließen

Der letzte Schritt, wenn Sie Ihre Waschmaschine anschließen, ist es, sie mit Strom zu versorgen. Davor sollte sichergestellt sein, dass die Maschine richtig ausgerichtet ist und die der Zulauf- und Abfluss-Schlauch sachgemäß befestigt sind. Am besten nutzen Sie eine Wasserwaage dafür.

Übrigens: Die Waschmaschine gehört nicht an ein Verlängerungskabel. Stecken Sie sie direkt in die Steckdose - besser in eine Schutzkontaktsteckdose - ein.

Probelauf

Sie haben die Schläuche befestigt und die Waschmaschine an den Stromkreis angeschlossen? Dann ist es an der Zeit für einen Probelauf. Wählen Sie dafür ein möglichst kurzes Programm und beobachten Sie die Maschine während des Waschens. Besonders wichtig sind der Zulauf- und der Ablaufschlauch. Sie müssen dicht sein. Achten Sie außerdem darauf, dass die Maschine beim Schleuderwaschgang weder stark vibriert noch hin- und her wackelt.

Gewerbekunden
Sie sind Gewerbekunde, Händler oder eine Firma?
Dann registrieren Sie sich bitte hier: Gewerbekunden Registrierung

Weitere Infos über unseren Gewerbekunde-Bereich finden Sie hier: Weitere Infos