Beheizte Brauchwasserschläuche

Jeden Winter stehen wir vor dem gleichen Problem: Bei Minustemperaturen drohen im Freien benötigte Rohre und Wasserleitungen einzufrieren. Insbesondere bei Schaustellern auf der Kirmes, auf Weihnachtsmärkten aber auch in Landwirtschaft, Forstbetrieben, kommunalen Einrichtungen, Stadtwerken, aber auch auf Messen und Industrie und Handwerk werden auch bei Frost funktionierende Trinkwasser- und Brauchwasserleitungen benötigt.

Hier erhalten Sie nun eine beheizte Schlaucheinheit welches als frostsicheres System teure Folgeschäden vermeidet:
Der beheizte Wasserschlauch besteht aus einer hochwertigen Schlauchhülle (entweder für Brauchwasser oder für Trinkwasser mit Zulassung nach DVGW KTW-A und W270) und einem elektrischen selbstregulierendem Heizband gemäß den VDE Vorschriften welches in den Schlauch  eingearbeitet ist. Die Enden sind mit massiven GEKA Plus Armaturen inkl. Trinkwasserdichtungen bestückt.
Die im Schlauch integrierte Heizeinheit garantiert eine Frostsicherheit bis -25°C.
An der Zulaufseite ist ein Y-Stück montiert. Damit ist der beheizte Wasserschlauch auch an schwer zugänglichen Stellen wie z.B. Hydranten mit mehreren Wasseranschlüssen, leichter zu montieren als Schläuche mit billigen T-Stücken und 90° Winkel.

Jeder Schlauch wird fix und fertig betriebsbereit und steckerfertig mit 2m Anschlusskabel ausgeliefert. Einfach die Armaturen anschließen, Stecker in die Steckdose - frostsicher sein!

Wählen Sie in der Kategorie Ihren Schlauch je nach dem, ob Sie ihn mit Brauchwasser oder mit Trinkwasser betreiben wollen.
Sie erhalten die Heizschläuche in den Nennweiten DN19 (3/4") und DN25 (1") in den Längen von 5m bis 50m.

Sie können die beheizten Brauch- oder Trinkwasserschläuche auch miteinander verbinden. Dabei ist  darauf zu achten, dass sich die Kupplung mit dem Heizbandeingang an der Wassereintrittsseite, bzw. in Fließrichtung befindet! Bedenken Sie jedoch dass Sie an jedem der gekoppelten Heizzschläuche einen Stromanschluss benötigen. Oftmals ist das nicht immer praktisch.
Daher fertigen wir die beheizten Schläuche für Sie und Ihre speziellen Überlängen aber auch bis 89m Länge.

Auf Anfrage liefern wir auch nur die Heizeinheit (ohne Schlauch) zum Nachrüsten für vorhandene Schläuche, oder Rohrleitungen.

Sollten Sie eine individuelle Lösung wünschen - kontaktieren Sie uns - bei uns erhalten Sie "Schläuche nach Maß"!
 

Beheizte Brauchwasserschläuche und deren Verwendung

Gerade in der kalten Jahreszeit tritt ein Problem des Öfteren auf: Wasserleitungen, Schläuche und Rohre, die draußen im Garten verlaufen, drohen einzufrieren. Damit dieses Problem Sie nicht daran hindert, Ihre Arbeiten draußen zu verrichten, wurden die beheizten Brauchwasserschläuche entworfen. Diese Schläuche lassen sich im Winter durch ein verbautes Heizband aufheizen, so dass das Wasser innerhalb dieses Schlauchs nicht mehr einfrieren kann. Dadurch, dass auch die Dichtungen der beheizten Brauchwasserschläuche optimal an die kalten Wetterbedingungen angepasst sind, kann der Frost auch hier nicht eindringen. Dies gilt bis zu einer Temperatur von minus 25 Grad. 

Diverse Einsatzgebiete

Doch wo genau lassen sich solche beheizten Brauchwasserschläuche überall anwenden?
Besonders beliebt sind sie auf Weihnachtsmärkten. Diese finden regelmäßig zur kalten Jahreszeit und an der frischen Luft statt, so dass der Frost hier ein großes Thema spielt. Die verschiedenen Stände benötigen trotz widriger Bedingungen einen Wasseranschluss. So lassen sich die beheizten Brauchwasserschläuche hier optimal anwenden. Denn wenn einmal die Wasserleitung einfriert, so gibt es massive Probleme auf dem gesamten Markt.

Gleiches gilt für andere Schausteller, wie es sie beispielsweise auf einer Kirmes gibt. Dadurch, dass die Schausteller auch im Winter keinen fest installierten Wasseranschluss haben, müssen zahlreiche Schläuche verlegt werden, um an frisches Wasser zu kommen. Bei kalten Temperaturen frieren normale Schläuche zu, weshalb eine Installation von beheizten Brauchwasserschläuchen unumgänglich ist.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten wochenlang ohne Wasser auskommen, weil Sie keinen beheizten Brauchwasserschlauch haben – das ist garantiert keine schöne Zeit. Auch Landwirte müssen im Winter ihre Tiere mit Wasser versorgen. Dies geschieht häufig ebenfalls über Wasserschläuche, welche vornehmlich beheizt sein sollten.

Zudem gibt es zahlreiche Messen, welche über den Winter stattfinden. Auch hier wollen Menschen fließend Wasser nutzen, so dass die Installation von beheizten Brauchwasserschläuchen elementar ist. Ferner nutzen Forstwirte des Öfteren diese beheizten Brauchwasserschläuche. Im Wald gibt es nämlich zahlreiche Orte, an die kein Wasser dringen kann, so macht sich eine manuelle Befeuchtung erforderlich. Im Winter stellt dies ohne die Verwendung von beheizten Brauchwasserschläuchen einen immensen Aufwand dar und grenzt an die Unmöglichkeit.

Ferner nutzen Kommunen die beheizten Brauchwasserschläuche. Es kommt häufig vor, dass Räume, wie beispielsweise Schulen, zu klein werden. Ein schnelles Anbauen wird erforderlich. Dies erfolgt meistens durch eine Art Container, der auf das Schulgelände gestellt und zu einem Klassenraum umgebaut wird. Hier können die Kinder dann in Ruhe lernen.

Allerdings ist es schwierig, hier eine eigene Wasserleitung zu verlegen, da die Container weit weg von anderen sanitären Anlagen stehen. Um die Distanz zu überbrücken, werden Schläuche gelegt. Nicht selten kommt es im Winter vor, dass diese Schläuche einfrieren und die Kinder in den Containern somit ohne Wasser dastehen. Damit dies nicht geschieht, sollten jegliche Schulen auf beheizte Brauchwasserschläuche setzen.

Gleiches gilt für die zahlreichen Flüchtlings-Camps, welche es momentan in ganz Deutschland gibt. Auch hier gibt es meist keinen Anschluss für fließend Wasser, so dass jenes aus dem nächsten Hydranten mittels eines Brauchwasserschlauches zu den Bewohnern transportiert werden muss. Dass dieses Unterfangen im Winter deutlich schwieriger ist als im Sommer, liegt auf der Hand. Um Arbeit zu sparen und den Menschen permanent fließendes Wasser zu ermöglichen, sollten auch die Kommunen auf beheizte Brauchwasserschläuche setzen.

Auf Baustellen nicht mehr wegzudenken

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten auf einer Baustelle und wollen Beton mischen oder Farbe verdünnen. Der Wasseranschluss in diesem Haus ist noch nicht fertig, so dass Sie auf Wasser aus einem Hydranten zurückgreifen müssen. Damit Sie dieses Wasser auch nutzen können, benötigen Sie einen Schlauch. Nun muss es schnell gehen, denn der Betonmischer braucht dringend neues Wasser. Sie öffnen den Hahn des Schlauchs und – nichts. Das Wasser ist, auf Grund der geringen Temperaturen, innerhalb des Schlauchs eingefroren. Nun ist guter Rat teuer und Sie werden es sich beim nächsten Mal garantiert zweimal überlegen, ob Sie nicht doch lieber auf einen beheizten Brauchwasserschlauch setzen. Selbst bei den Stadtwerken wird auf solche Schläuche gesetzt, da hier ganzjährig immens viel Wasser gepumpt werden muss.

Auch für Sie als Privatperson geeignet

Doch nicht nur für Betriebe und Kommunen sind beheizte Brauchwasserschläuche nützlich, sondern auch für den privaten Nutzer. Vielleicht verfügen Sie über einen beheizten Whirlpool im Garten, den Sie gerne nutzen möchten? Um diesen zu befüllen brauchen Sie natürlich Wasser. Dieses erhalten Sie jedoch nur dann, wenn der Wasserschlauch nicht eingefroren ist. Damit Ihnen die Freude auf ein heißes Bad bei kaltem Wetter nicht vergeht, sollten auch Sie als Privatmann nicht auf einen beheizten Brauchwasserschlauch verzichten.

Sie campen gern in der kühlen Jahreszeit?

Camping ist nicht nur im Sommer beliebt. Viele Outdoor Fans sind auch bei kühleren Temperaturen gern im freien mit ihrem Zelt oder Wohnwagen unterwegs. Auch hier geht es oftmals nicht ohne warmes Wasser auf dem Campingplatz. Sorgen Sie rechtzeitig vor und erwerben Sie einen beheizten Brauchwasserschlauch, um auch in der kühlen Jahreszeit Freude am Campen zu haben.

Kaufen Sie sich rechtzeitig einen beheizten Brauchwasserschlauch

Wenn Sie also einen solchen beheizten Brauchwasserschlauch benötigen, dann sollten Sie nicht zögern und diesen so früh wie möglich bestellen. Denn der nächste Winter kommt bestimmt. Im Sortiment gibt es diverse verschiedene Varianten. So können Sie bei der Länge zwischen fünf und 50 Metern wählen.

Sollte Ihnen das nicht ausreichen, können Sie sich auch ein Verbindungsstück bestellen, mit dem Sie zwei beheizte Brauchwasserschläuche miteinander verbinden können. Hier gilt es allerdings zu beachten, dass die Heizbänder jedes Schlauches über eine eigene Stromversorgung verfügen müssen. Sollten Sie also keine Steckdosen in der Nähe der einzelnen Verbindungsstücke haben, so müssen Sie anderweitig ausweichen oder aber eine externe Stromversorgung an jene Standorte verlegen.

Möchten Sie dies nicht, so kann Ihnen auch gerne ein Schlauch nach Maß angefertigt werden. Dies ist bis zu einer Länge von 80 Metern möglich. Zudem steht Ihnen die Wahl zwischen reinen Brauchwasser- sowie Trinkwasserschläuchen offen. Schauen Sie sich gerne unser Sortiment an und kontaktieren uns bei etwaigen Fragen. Unser Team berät Sie gerne kompetent und zielführend.

© Copyright 2017 Sani-Flex.de. Alle Rechte vorbehalten.

ShopVote-Note von sani-flex.de: 1.27 (entspricht 4.73 / 5 Sternen) aus 1338 Bewertungen

Nach oben